top of page

Steigende Hypothekenzinsen: Lohnt sich eine Prolongation jetzt?

Aktualisiert: 17. Feb. 2023

Die Entwicklung der Bauzinsen – von 1 auf 4 Prozent binnen eines Jahres – treibt so manchem Darlehensnehmer dieser Tage die Sorgenfalten auf die Stirn. Nicht nur die Kalkulationen für Neubau oder -erwerb geraten ins Wanken. Auch wer in nächster Zeit eine Anschlussfinanzierung benötigt, muss sich auf wesentlich schlechtere Konditionen gefasst machen. „Je nach Ausgangslage müssen Verbraucher sich (...) auf gravierende Konsequenzen einstellen“, warnt die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin).


Damit steht die Frage im Raum: Lohnt es sich, jetzt schon eine Prolongation zu vereinbaren,

also ein Anschlussdarlehen zu heutigen Konditionen? Immerhin rechnen viele Analysten mit

weiter steigenden Zinsen. Manche Banken bieten schon Jahre vor Ende der aktuell laufenden Finanzierung eine Verlängerung an, die allerdings mit einer Gebühr verbunden ist. Klarheit über die eigenen Möglichkeiten kann eine individuelle, neutrale Baufinanzierungsberatung bringen, die eine Vielzahl von Banken einbezieht.




2 Ansichten0 Kommentare
bottom of page